Zum
Seiten-
anfang
Frauen III HSV Handball
Frauen III Bezirksliga
Kontakt Spielberichte Torschützen SIS‑Tabelle Gesamtspielplan F3
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
Trainer:
Daniel Ricks

Telefon:
0152 54246823

E-Mail:
daniel.ricks@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainingszeiten:
- Mittwoch: 20:00 - 21:30 Uhr
- Sporthalle Gathe
 
- Freitag: 18:30 - 20:00 Uhr
- Sporthalle Gathe
   
Aktueller Spielbericht
16.12.2018
F3 vs. TB Wülfrath 3 - 16:25 (8:13)

Kein „Happy End" zum Jahresabschluss

Wie bereits in der letzten Woche, traten wir heute mit geschwächter Mannschaft unseren Gegnern entgegen. Diesmal ging es am heimischen Kothen gegen die Mädels aus Wülfrath. Im letzten Spiel des Jahres wollten wir endlich unsere ersten 2 Punkte einfahren. Leider waren wir so schwach besetzt, dass selbst 2 unserer Torhüter sich das Feldtrikot überziehen mussten. Unterstützung bekamen wir außerdem noch von Lara aus unser A-Jugend. Vielen Dank schon mal dafür!

Die ersten paar Minuten konnten wir noch mithalten, doch es zeigte sich sehr schnell, wer in diesem Spiel die Oberhand haben würde – und das waren leider nicht wir. Die Mädels aus Wülfrath lagen nach guten 11 Minuten schon mit 5 Toren Vorsprung in Führung. Dieser Vorsprung sollte sich im Verlauf der ersten Halbzeit auch nicht mehr groß ändern. Wir ließen uns vorne zu viel Zeit und bauten nicht den nötigen Druck auf, sodass wir uns dann entweder die Bälle abnehmen ließen oder keinen erfolgreichen Torabschluss zustande brachten. So kam es wie es kommen musste und wir gingen mit einem 8:13 in die Pause.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich der ersten. Es schien, als würden wir gar nicht richtig wach sein, denn ehe wir uns versahen, waren knapp 10 Minuten der zweiten Hälfte vorbei und das mit einer bitteren Bilanz: 0 Tore für uns und 4 Tore für Wülfrath. Das Team-Timeout unsererseits war da wohl nötig! Zwar fingen wir danach an, wieder ein paar Tore zu werfen, doch wir waren nicht konzentriert bei der Sache. Die technischen Fehler häuften sich und so gelang es uns nicht mehr, den Spielstand etwas weniger deutlich aussehen zu lassen. Am Ende stand es 16:25 für die Mädels aus Wülfrath.

So geht das Jahr 2018 leider für uns ohne einen einzigen Punkt auf dem Konto zu Ende. Das heißt aber auch, dass es 2019 nur besser werden kann und wir mit guten Vorsätzen in das nächste Jahr starten werden!

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für die Dritte, Joana

Es spielten: Anna (TW), Sabrina, Hannah, Mareen (4/2), Joana, Saskia, Irina (7/2), Lara (4), Jasmin (1) und Melissa  

Weitere Spielberichte der Saison
08.12.2018
F3 vs. Cronenberger TG - 14:25 (4:13)

Noch kein Bericht übermittelt worden  

24.11.2018
F3 vs. ASV Wuppertal - 16:21 (6:9)

Es sollte nicht sein

Nachdem ein paar von uns vorher schon beim alljährlichen Weihnachtskegeln waren, trafen wir uns in der Heimhalle zum Spiel gegen den ASV Wuppertal – eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, gegen die wir also noch nie gespielt hatten. Wir ließen uns also überraschen. Leider konnten sowohl unser Trainier, als auch unsere Co-Trainerin nicht zum Spiel kommen, dafür sprangen aber Basti – unser Torwarttrainer – und Magic ein.

Wir starteten gut ins Spiel. Unsere Abwehr stand gut und die Mädels vom ASV kamen nicht durch. Doch leider galt das die ersten Minuten auch für uns auf der anderen Seite. Das erste Tor fiel dann endlich nach 5 Minuten und kurz danach das zweite, sodass wir mit 2:0 in Führung gingen. Unsere Gegner konnten für kurze Zeit den Ausgleich erzielen, doch wir haben direkt wieder nachgelegt und die Führung für uns behalten. Bis zur 25. Minute... dann stand es plötzlich 6:6. Leider konnten wir uns in den letzten Minuten der ersten Halbzeit nicht mehr fangen und ließen in der Abwehr zu viele Bälle durch, sodass wir mit einem 6:9 in die Pause gingen.

In der Halbzeit hatte Basti nicht viel zu sagen. Wir müssten nur in der Abwehr wieder aggressiver werden, denn durch eine gute Abwehrleistung könnten wir das Spiel gewinnen!

Motiviert, den Spielstand wieder zu kippen, starteten wir in die zweite Halbzeit. Doch leider konnten wir uns nicht mehr fangen und ließen uns zunehmend die Bälle abnehmen. Wir waren im Angriff wieder einmal zu einfallslos. Auch Bastis Versuche, die Positionen ein wenig umzustellen, halfen nicht. Die Mädels vom ASV lagen stetig mit 3 bis 4 Toren, am Ende sogar mit 5 bis 6 Toren, in Führung. Wir konnten dem nicht mehr entgegenwirken und so ging das Spiel leider mit einem 16:21 verloren.

Aber auch in diesem Spiel konnte man sehen, dass wir uns so langsam in die Saison einspielen – was auch höchste Zeit wird. Unser nächstes Spiel bestreiten wir dann am 08.12. auswärts gegen Cronenberg und hoffen darauf, endlich 2 Punkte einfahren zu können.

Für die Dritte, Joana

Es spielten: Melissa (TW), Anna-Lena (TW), Mareen (1), Saskia, Sabs, Irina (13/7), Dani, Leni (1), Alex, Sophie, Hannah (1) und Joana  

04.11.2018
F3 vs. TV Beyeröhde 3 - 14:18 (8:11)

Starkes Spiel, aber trotzdem 2 Punkte liegen lassen

Nach einer 3-wöchigen Spielpause, ging es heute Mittag zum Auswärtsspiel in die Buschenburg gegen den TV Beyeröhde. Mit nur 2 Auswechselspielerinnen waren wir zwar nicht gerade stark besetzt, aber das sollte uns im Verlauf des Spiels nicht sonderlich beeinflussen.

Wir eröffneten das Spiel mit einem Tor unsererseits und gingen so in Führung. Unseren Gegner gelang danach zwar der Ausgleich, doch wir konterten direkt wieder mit dem 1:2. Doch dann brachen wir im Angriff ein wenig ein und viele Bälle gingen neben das Tor. So konnten die Mädels von Beyeröhde einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 6:3 herausholen. Wir rissen uns wieder zusammen, unsere Abwehr stand weitestgehend gut und auch Melissa zeigte im Tor super Paraden. Unser Angriff blieb dennoch ziemlich einfallslos und so gingen wir mit einem 11:8 in die Halbzeit.

Ricks hatte während der Pause nicht viel zu sagen, nur, dass wir genau so weitermachen und im Angriff ein paar mehr Wechsel einbringen sollten. So schnappten wir uns für den Rest der Pause den Ball und ließen ihn einfach laufen.

Die zweite Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Unsere Abwehr stand immer noch gut und auch Melissa war im Tor weiterhin super drauf. Leider passierten uns im Angriff zu viele unnötige technische Fehler, sodass uns die Mädels von Beyeröhde den Ball abnehmen konnten. Unser Rückzugsverhalten war aber heute gut, sodass wir die meisten Tempogegenstöße erfolgreich verhindern konnten. Die Angriffe wurden allerdings auf beiden Seiten immer länger und so fielen deutlich weniger Tore als in der ersten Halbzeit. Die zweite Halbzeit endete mit einem 7:6 für unsere Gegner und so gingen wir mit einem 18:14 aus dem Spiel.

Unterm Strich lässt sich sagen, dass wir heute eine deutliche Steigerung zu den letzten beiden Spielen gezeigt haben und unsere Gegner ziemlich ärgern konnten, womit sie sicherlich nicht gerechnet haben. Wenn wir so weitermachen, gehen die nächsten 2 Punkte hoffentlich auf unser Konto.

Für die Dritte, Joana

Es spielten: Melissa (TW), Irina (7/1), Joana (3), Mareen, Leni, Saskia (1), Sophie, Hannah und Dani (2)  

07.10.2018
F3 vs. TEAM CDG/DAV BARMEN 1 - 12:38 (6:17)

Klare Niederlage gegen den Absteiger

Nachdem wir unser letztes Spiel vor 2 Wochen leider absagen und somit auch die 2 Punkte abgeben mussten, hatten wir alle wieder Lust aufs Handball spielen. Allerdings hieß der Gegner CDG1 – der Absteiger aus der Landesliga der letzten Saison. Davon wollten wir uns aber nicht beeindrucken lassen und unser Ältestenrat Magic ;-) kam vor dem Spiel noch mit motivierenden Worten zu uns in die Kabine.

Wir kamen jedoch nur mühselig ins Spiel und ehe wir uns versahen führten die Mädels vom CDG auch schon mit 7:1. Unsere Abwehr stand zwar mittlerweile recht gut, aber wir wurden regelrecht überrannt von den Tempogegenstößen unserer Gegner. Dazu kam, dass wir im Angriff einfach zu einfallslos waren und auch oft zu wenig Druck gemacht haben, obwohl es so einfach hätte sein können – denn die Lücken waren da. Doch CDG führte mittlerweile mit 2:13. Gegen Ende der ersten Halbzeit stellten wir unsere Abwehr auf eine 5:1-Deckung um, um unsere Gegner so vielleicht ein bisschen aus dem Konzept bringen zu können. Doch auch das konnte nicht verhindern, dass wir mit einem 6:17 in die Pause gingen.

Es gab eine kurze Ansprache unseres Trainers und unserer Co-Trainerin: die Absprache in der Abwehr muss verbessert werden und im Angriff muss mehr Druck auf die gegnerische Abwehr erzeugt werden. Simple Sachen wie Kreuzen und 1 gegen 1 – Situationen sollten wir mehr ins Spiel einbringen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir zwar das erste Tor machen, das änderte aber nichts an der Gesamtsituation. Es ging so weiter wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Wir versuchten unsere Abwehr von der 5:1 noch mal umzustellen auf eine 4:2, wobei wir kaum dazu kamen, diese zu spielen. Wir leisteten uns vorne zu viele technische Fehler und so konnte unser Gegner immer und immer wieder TGs einleiten. Dabei ließen wir unsere Torhüter leider zunehmend zu viel alleine.

Letztendlich mussten wir uns mit einem 12:38 der Schnelligkeit und der Erfahrenheit der Mädels vom CDG geschlagen geben.

Für die Dritte, Joana

Es spielten: Anna (TW), Melissa (TW), Alex (1), Joana (1), Saskia, Irina (6/2), Nina, Sophie (1), Mareen, Leni (1) und Dani (2)  

23.09.2018
F3 vs. Niederbergischer HC 2 - 8:25 (3:13)

TOTALAUSFALL

Endlich geht die Saison wieder los, doch was würde uns erwarten? Zwar haben wir in der Vorbereitung viel an unserer Fitness gearbeitet, doch leider konnte kein einziges Testspiel bestritten werden. Auf Grund dessen konnte das erste Spiel gegen die Damen vom NHC nur eine Überraschungstüte werden.

Und leider stellte sich relativ schnell heraus, dass es keine positive werden sollte. Viel zu leicht ließen wir die Gegner unsere Abwehr passieren und luden zu Tempogegenstößen ein durch viel zu viele technische Fehler im Angriff. Ehe wir uns versahen lagen wir schnell mit 0:5 zurück. Und es schien kein Ende zu nehmen. Unsere wenigen Torchancen wurden nicht konsequent verwertet und so kam es, dass unser erstes Tor in der 25. Minute!!! fiel. Da stand es dann auch schon 1:13. Tatsächlich gelang es uns in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit 3 Tore in Folge zu werfen und keinen Gegentreffer zu kassieren.

Auch wenn es reichlich spät war, gab es so doch Grund zur Hoffnung für die zweite Hälfte. Und tatsächlich gelang uns relativ schnell der nächste Treffer, doch das war es dann auch schon wieder. Wir verloren vorne wieder viel zu viele Bälle und schienen einfallslos. Umso häufiger trafen die Damen vom NHC wahllos von allen Positionen, so dass wir uns am Ende mit 8:25 geschlagen geben mussten.

Für die F3, Dana

Es spielten: Melissa und Anna (Tor), Dani (2/1), Sabs (1), Mareen, Irina (2), Alex, Joana (2), Saskia, Leni (1), Sophie, Hannah  

xx.xx.xxxx
F3 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine weiteren Berichte übermittelt worden  

Torschützen
Hier die Torschützen der F3 (2018/2018)
Name Tore davon 7m Anzahl Spiele Schnitt
Irina Büchsenschütz 42 11 6 7,0
Joana Brochhagen 8 0 6 1,3
Daniela Giesen 6 1 4 1,5
Mareen Fecke 5 2 5 1,0
Lara Knierim 4 0 1 4,0
Lena Voss 4 0 5 0,8
Sophie Moenikes 4 0 5 0,8
Hannah Stumpe 2 0 5 0,4
Jasmin Kosyk 1 0 1 1,0
Sabrina Schlitt 1 0 2 0,5
Alexandra Dicks 1 0 3 0,33
Saskia Stuhrmann 1 0 5 0,2
Melissa Rum (TW) 1 0 6 0,2
Nina Tschuschke 0 0 1 0,0
Claudia Stein 0 0 1 0,0
Anna-Lena Steimle (TW) 0 0 5 0,0
Sabrina Rum (TW) 0 0 2 0,0
  Stand nach dem 7.Spieltag
F3