Zum
Seiten-
anfang
Herren I HSV Handball
Herren I Landesliga, Gruppe 2
Kontakt Spielberichte Torschützen SIS‑Tabelle Gesamtspielplan M1
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
Trainer
Michael Fuchs

Telefon:
0151 23612008

E-Mail:
michael.fuchs@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainingszeiten:
- Dienstag: 18:30 - 20:00 Uhr
- Sporthalle Adlerbrücke
 
- Donnerstag: 21:00 - 22:30 Uhr
- Sporthalle Unterbarmen
   
Aktueller Spielbericht
08.12.2018
M1 vs. HSG Velbert/Heiligenhaus - 12:29 (5:16)

Auswärtsspiel gegen HSG Velbert/Heiligenhaus

Am Wochenende spielten wir in unserem letzten Auswärtsspiel gegen den Zweiplatzierten der Liga: HSG Velbert/Heiligenhaus.

Viel gibt es zu dem Spiel nicht zu sagen. Wir fuhren durch diverse Verletzungen und Krankheiten stark dezimiert nach Velbert und hatten dementsprechend nur einen Auswechselspieler auf der Bank sitzen. Über 5:1 (9. Minute) und 10:3 (19. Minute) konnte sich der Gegner schnell absetzen. Wir hatten vor allem Probleme mit dem Spielball, wodurch wieder viele technische Fehler zustande kamen und so den Gegner immer wieder leichte Gegentore einbrachte. Somit ging es mit 16:5 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte veränderte sich das Bild nicht stark. Viele technische Fehler führten zu schnellen Gegentoren und in der Abwehr wurden wir auch immer unkonzentrierter, was vor allem an dem hohen Rückstand lag. Schlussendlich fuhren wir dann mit einer 29:12 Niederlage nach Hause.

Nun gilt es, sich den Mund abzuwischen und wieder aufstehen und mit erhobenen Hauptes nächste Woche in die Winterpause zu gehen. Wir spielen zu Hause gegen den Wermelskirchener HC und haben anschließend mehrere Wochen Winterpause, um uns von Kräftezehrenden Hinrunde zu erholen.

Wir würden uns freuen einige von euch zum Abschluss der Hinrunde in der Halle zu sehen.

Bis dahin, Eure Erste!

Es spielten für den HSV:

Tor: Flo, Kai

Feld: Marcel 6, Veit 4, Arne 1, Poli 1, Felix, Jens, Tim, Tobi jr.  

Weitere Spielberichte der Saison
01.12.2018
M1 vs. Mettmann-Sport 2 - 23:32 (9:15)

Bittere Niederlage gegen Mettmann

Am Wochenende spielten wir am Kothen gegen die M2 aus Mettmann. An diesem Spieltag halfen uns Jens, Sille und Ricks. Vielen Dank noch einmal dafür!

Wir starteten sehr gut ins Spiel und konnten uns eine 1:3 Führung erspielen (7. Minute). Anstatt die Führung weiter auszubauen, brachten wir den Gegner durch einige technische Fehler besser ins Spiel. Wir kamen während der ersten Halbzeit leider immer schlechter mit der offensiven Deckung des Gegners zurecht, sodass Mettmann sich langsam mit 8:11 absetzen konnte (27. Minute). In dieser Phase verhalf uns der im Tor glänzend aufgelegte Flo, nicht weiter in Rückstand zu geraten. In den letzten 5 Minuten der 1. Hälfte waren wir jedoch viel zu unkonzentriert, sodass Mettmann mit einem 9:15 Vorsprung in die Pause ging.

Wieder einmal haben uns wenige unkonzentrierte Minuten um den Lohn der Anfangsphase gebracht.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen, wir konnten den Rückstand in der 42. Minute noch mal auf 5 Tore verkürzen, näher sollten wir aber an diesem Tag nicht mehr dran kommen. Erneut fingen wir uns in den letzten Minuten einige Tore ein, sodass das Spiel mit 23:32 verloren ging.

Positiv hervorzuheben ist, dass wir aus dem Positionsspiel heraus mehr Tore als Mettmann erzielen konnten. Den Kopf hängen lassen ist keine Option, in den nächsten Spielen gilt es, die technischen Fehler auf ein Minimum zu beschränken.

Am nächsten Wochenende geht's weiter mit einem Spiel in Velbert gegen die HSG Velbert Heiligenhaus.

Bis dahin, Eure Erste!

Es spielten für den HSV: Tor: Flo (1.-60. 40%), Kai, Ronny Feld: Arne 8, Timmä 4, Momo 3, Marcel 2, Jann 2, Felix 1, Sille 1, Tobi jr. 1, Jens, Poli, Ricks.  

17.11.2018
M1 vs. TB Wülfrath 1 - 13:38 (4:16)

Auswärtsspiel beim Tabellenführer

Am Wochenende spielten wir gegen den Tabellenführer der Landesliga aus Wülfrath. Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt, Wülfrath ging als Favorit ins Spiel und uns war klar, dass wir uns vor allem gut verkaufen wollten.

Direkt im ersten Angriff verletzte sich Tobi sr. stark und wir waren dementsprechend geschockt. Daher lief bei uns in der ersten Hälfte nicht viel zusammen und wir gingen bereits da mit einem großen Rückstand in die Pause (16:4).

In der zweiten Hälfte begannen wir gut und konnten unsere Torausbeute verdoppeln. Zum Ende hin fehlte uns die Ausdauer und Kondition, da wir aufgrund der Verletzung von Tobi sr. und Tobi jr. keinen Auswechselspieler mehr hatten und somit jeder 60 Minuten durchspielen mussten. An dieser Stelle noch einmal eine gute Besserung an beide! Das Spiel ging schlussendlich 38:13 verloren.

Positiv hervorzuheben war, dass wir trotz des großen Rückstandes immer weiter versuchten unser Spiel durch zu ziehen. Einige Fehlwürfe waren auch wegen des Spielballs dabei, wir konnte Wülfrath an diesem Tag einfach nicht gefährlich werden.

Am übernächsten Wochenende geht es mit dem Heimspiel am Kothen gegen die 2. Herren des Mettmanner Sportvereins weiter. Das Spiel wird richtungweisend für den weiteren Verlauf der Saison sein, da Mettmann einen Tabellenplatz über uns spielt. Daher werden wir an diesem Wochenende all unsere Unterstützung der Fans gebrauchen können, um Mettmann zu zeigen, wer der Herr in unserer Halle ist. Wir würden uns freuen wenn ihr vorbei kommt und uns unterstützt. Gemeinsam packen wir das!

Bis dahin, Eure Erste!

Es spielten für den HSV: Tor: Flo 31.-60. (19%), Kai 0.-30. (24%) Feld: Marcel (4), Veit (3), Arne (2), Felix (2), Momo (1), Poli (1), Tobi sr., Tobi jr..  

10.11.2018
M1 vs. Ohligser TV - 21:29 (11:14)

Heimspiel gegen TV Ohligs mit vielen parallelen zum Spiel gegen Remscheid

Am Wochenende spielten wir an der Gathe gegen die erste Herren des Ohligser TV. Wie schon erwähnt bot das Spiel viele parallelen gegenüber dem Spiel gegen Remscheid auf.

In der ersten Halbzeit spielten wir sehr gut. Auch ein sechs Tore-Rückstand (22. Minute) konnten wir bis zum 11:12 weitgehend aufholen, wir waren gallig. Leider fingen wir uns vor der Pause noch zwei Gegentore ein, die unsere Aufholjagd in diesem Fall quasi zunichte machten.

Wir kamen wieder einmal sehr unkonzentriert aus der Halbzeitpause und konnten nicht wirklich an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen. So konnte der TV Ohligs seinen Vorsprung sukzessiv ausbauen. An diesem Tag kamen wir nicht weiter an den Gegner heran, sodass er sich mit vielen TG's weiter absetzen konnte, da auch in dieser Halbzeit die Abwehr nicht gut stand. So verloren wir an diesem Tag mit 21:29 gegen Solingen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch mal bei Andre bedanken, der uns bei diesem Spiel unterstützte. Am nächsten Wochenende spielen wir Auswärts gegen die 1. Herren des TB Wülfrath. Über Unterstützung würden wir uns freuen.

Bis dahin, Eure Erste.

Es spielten für den HSV: Tor: Kai 0.-21./ 53.-60. (35%), Flo 22.-52. (30%) Feld: Marcel (6), Tobi sr. (6), Arne (3), Steffen (2), Felix (1), Momo (1), Timmä (1), Veit (1), Andre, Jann, Tobi jr..  

03.11.2018
M1 vs. HSG Rade./Herbeck - 18:28 (9:14)

Auswärtsniederlage gegen Rade/ Herbeck

Am Wochenende spielten wir Auswärts gegen die erste Herren der HSG Rade/ Herbeck. Beide Mannschaften lagen vor dem Spiel im unteren Teil der Tabelle und für uns wollten wir die Möglichkeit nutzen, den Anschluss an das rettende Ufer wieder her zu stellen.

Am Anfang der Partie folgte bei beiden Teams ein Fehler auf den anderen. Weder der Gegner, noch wir konnten ein vernünftiges Spiel aufziehen und somit dauerte es einige Minuten bis das erste Tor fiel. Nach 14 Minuten konnte sich Rade erstmals mit 5:3 absetzen, sie hatten mittlerweile besser ins Spiel gefunden. Wir verzweifelten in der Phase vor allem an unseren zu ungenauen Abschlüssen, sodass wir in der 21. Minute mit 9:5 zurück lagen. In der Anfangsphase verletzte sich leider Nik, er knickte mit dem Fuß um, zudem waren Steffen und Felix etwas angeschlagen. Rade konnte bis zur Pause die Führung noch um ein Tor, auf 14:9 erhöhen.

Die zweite Hälfte begann erneut ausgeglichen und fehlerhaft auf beiden Seiten. In der 37. Minute erhöhte Rade dann jedoch auf 16:10. Ab der 40. Minute schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel hinein, was vor allem auf die wenigen Auswechselspielern und den damit einhergehenden Konzentrationsverlust zurück zu führen war. Bis zur 50. Minute hielten wir noch ganz ordentlich mit, dann jedoch kam ein starker Bruch in unser Spiel, vor allem in der Abwehr waren wir nicht mehr konzentriert genug. Somit konnte der Gegner noch auf 28:18 erhöhen.

Hätten wir in der Anfangsphase die Fehler des Gegners ausnutzen können, hätte das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf genommen. Mit den vielen angeschlagenen Spielern war es jedoch auch absehbar, dass die Konzentration keine 60 Minuten aufrecht erhalten werden kann. Am nächsten Samstag geht es weiter in der Sporthalle an der Gathe gegen den Ohligser TV. Anpfiff ist um 18:00 Uhr, wir würden uns über eure Unterstützung freuen.

Bis dahin, Eure Erste.

Es spielten für den HSV: Tor: Flo, Kai Feld: Poli (7), Steffen (5), Momo, (2), Arne (1), Felix (1), Jann (1), Timmä (1), Nik.  

27.10.2018
M1 vs. HSG Bergische Panther 3 - 26:28 (13:17)

Unglückliche Niederlage gegen die Bergischen Panther

Am Wochenende spielten wir am Kothen gegen die Bergische Panther. Mit drei Punkten stand der Gegner vor dem Spiel in Schlagdistanz zu uns und wir rechneten uns gute Chancen aus. Am Donnerstag hatten wir bereits durch eine gute Leistung in einem Freundschaftsspiel gegen den MTV Selbstbewusstsein gesammelt, welches wir an diesem Tag mit den ersten Punkten der Saison weiter ausbauen wollten. Leider mussten wir an diesem Wochenende wieder auf die Langzeitverletzten Jan und Jonas, sowie auf Ceddi, Rickie und Tobias verzichten. Wir starteten trotzdem mit einer voll besetzten Bank.

Nach einem guten Beginn beider Mannschaften konnte sich der Gegner in der 8. Minute auf 2:7 absetzen. Das lag vor allem an der schlechten Chancenverwertung am Anfang und daran, dass wir in der Abwehr die schnellen Angriffe des Gegners nicht direkt in den Griff bekamen. Wir kamen jedoch in Abwehr und Angriff immer besser ins Spiel und somit konnten wir in der 15. Minute den Rückstand egalisieren. Nach unserer kleinen Aufholjagd konnten sich die Panther erneut absetzen und wir gingen mit einem 13:17 Rückstand in die Pause. Trotzdem ließen wir die Köpfe nicht hängen, da alle spürten, dass der Gegner schlagbar ist.

In der zweiten Halbzeit konnten wir den Rückstand schnell auf zwei Tore verkürzen. Es entwickelte sich nun ein sehr knappes Spiel, es ging nun Schlag auf Schlag. Vor allem die Abstimmung zwischen Torwart und Abwehr stimmte mittlerweile, wodurch wir zu einigen Ballgewinnen kamen. Leider passte in dieser Phase der Abschluss nicht mehr so ganz, sodass wir in der 49. Minute wieder mit 20:24 zurück lagen. Trotzdem blieben wir dran und wollten nicht abreißen lassen. Das Spiel nahm immer mehr an kleinen Nickligkeiten zu und der Schiedsrichter hatte in dieser Phase immer mehr Probleme seiner Linie treu zu bleiben, da er auch alleine auf der Platte stand und somit an einigen Situationen, vor allem am Kreis, nicht den vollkommenen Überblick behielt. Ein Gespannspartner hätte da bestimmt die ein oder andere Fehlentscheidung auf beiden Seiten verhindern können.

In der 51. Minute sah Steffen die Rote Karte, da er einen Gegenspieler im Tempogegenstoß hart, aber nicht überhart gefoult hatte. Eine zwei Minuten Strafe hätte es dabei auch getan, zumal Steffen annähernd von Vorne kam und den Gegenspieler nicht gestoßen hatte. Daraufhin kam es zu einem direkten Revanchefoul des Gegners, das eine Rote Karte mit Bericht nach sich zog.

Nachdem die Aufregung wieder ein wenig abgeebbt war, konnten wir bis zum Ende das Ergebnis noch auf 26:28 verringern.

Vor Allem die kämpferische und aggressive Einstellung im Spiel macht Lust auf mehr. Mit ein wenig mehr Glück in manchen Situationen hätten wir das Spiel ebenso gut für uns entscheiden können. Den Schwung der letzten beiden Spiele müssen wir jetzt mitnehmen und uns nötige Quäntchen Glück in den nächsten Tagen/ Wochen erarbeiten. Wir sind auf einem guten Weg.

Am nächsten Wochenende spielen wir Auswärts gegen Radevormwald, die mit 4 Punkten auf dem 12. Platz stehen.

Bleibt sportlich, Eure Erste!

Es spielten für den HSV:

Tor: Flo (0.- 50., 40%), Kai (51.- 60., 60%), Ronny.

Feld: Nik (11), Momo (5), Felix (3), Arne (2), Steffen (2), Jann (1), Poli (1), Timmä (1), Ceddi, Marcel, Tobi.  

12.10.2018
M1 vs. HG LTG/HTV Remscheid 2 - 17:33 (10:13)

Meisterschaftsspiel gegen Remscheid

Am Freitag Abend spielten wir Auswärts gegen den HG LTG/ HTV Remscheid. Da Michael wegen eines Termins verhindert war, sprang Denis für uns als Trainier ein. Schon einmal vielen Dank an dieser Stelle! Viel gibt es leider nicht zu diesem Spiel zu Berichten.

Kurz zusammengefasst: 1. Halbzeit Hui, 2. Halbzeit Pfui.

Das erste Mal in dieser Saison konnten wir uns über den Luxus einer vollen Auswechselbank freuen. Die große Motivation beim Aufwärmen und zu Anfang des Spiels war erkennbar, und das zeigte sich auch zum großen Teil in der ersten Hälfte. Nach einem schnellen 3 Tore Rückstand kamen wir sehr gut ins Spiel und hatten den Gegner vor allem in der Abwehr im Griff. Im Angriff profitierten wir von der Umstellung der gegnerischen Abwehr von einer 6:0- zu einer offensiven 5:1-Deckung und konnten immer wieder mit gut herausgespielten Toren zu überzeugen wissen. In dieser Saison war diese erste Hälfte mit die beste, die wir bis dato auf die Platte gebracht hatten. Als es mit 13:10 in die Pause ging spürten alle, dass da was drin war.

Die zweite Halbzeit verschliefen wir gänzlich. Zu Beginn startete Remscheid mit einem 6:0-Tore Lauf, von dem wir uns nicht mehr erholen sollten. Unsere Mannschaft aus der ersten Hälfte, in der wir wirklich gut zusammenspielten, war nicht mehr und zu keiner Phase der zweiten Hälfte zu erkennen. Somit verloren wir das Spiel wegen dieser zweiten Hälfte mit 33:17.

Mal wieder sind wir sehr schlecht aus der Kabine gekommen und konnten den Schwung aus der ersten Hälfte nicht mitnehmen. Nun heißt es, das Spiel so schnell wie möglich abzuhaken, in den nächsten Trainingseinheiten weiter hart und zielstrebig zu arbeiten und über das spielfreie Wochenende den Kopf frei zu bekommen. Am 27.10. sind dann die Bergischen Panther zu Gast am Kothen.

Bis dahin, Eure Erste

Es spielten für den HSV:

Tor: Ronny 0.-30. 38.-60. (18%), Flo 31.-37.

Feld: Nik (7), Ricky (3), Arne (2), Ceddi (2), Jann (1), Marcel (1), Timmä (1), Felix, Momo, Poli, Veit.  

06.10.2018
M1 vs. ATV Hückeswagen - 17:29 (7:17)

Niederlage gegen den ATV Hückeswagen

Am Wochenende spielten wir in der Sporthalle am Kothen gegen den ATV Hückeswagen. Wir hatten unter der Woche im Training intensiv daran gearbeitet unsere Fehler aus dem vorherigen Spiel gegen Cronenberg aufzuarbeiten und wollten zeigen, dass die Leistung in diesem Spiel nur ein Ausrutscher war.

Schon in den ersten Minuten konnte man eine deutlich bessere Körpersprache erkennen, als am vergangenen Wochenende. Es war zu sehen, dass wir einiges gut machen wollten. In der Abwehr standen wir deutlich besser, das erste Gegentor fingen wir uns erst in der 3. Minute ein. Leider konnten wir die gute Abwehrarbeit nicht mit eigenen Toren im Angriff belohnen, da wir uns an der gegnerischen Abwehr ebenfalls die Zähne ausbissen. So sprang in den Anfangsminuten eine 0:3 Führung (6. Minute) für Hückeswagen aus. Wir ließen jedoch nicht so schnell die Köpfe hängen und konnten in den folgenden Minuten unsere ersten Torerfolge feiern und somit den Rückstand von drei Toren aufrechterhalten, jedoch nicht verkürzen.

So stand es in der 15. Minute 4:8 für den Gegner. Doch dann ging ein Bruch durch unser Angriffsspiel und der Gegner konnte den Abstand durch einen 0:5-Lauf auf 4:13 anheben (20. Minute). Auch in der Abwehr fingen wir uns in dieser Phase zu einfache Tore. Bis zur Pause gelangen uns nur noch drei weitere Tore und somit konnte sich Hückeswagen auf 7:17 absetzen.

In der Pause nahmen wir uns vor allem vor, das Ergebnis wieder zu verkürzen. Dazu kamen wir jedoch nicht gut genug aus der Pause heraus. Hückeswagen konnte sich weiter absetzen und in der 41. Minute mit 9:23 in Führung gehen. Tore wurden ab diesem Zeitpunkt immer seltener, da Hückeswagen sich bereits auf dem Abstand ausruhte, deren Abwehr aber auch für uns weiter schwer bezwingbar war. In der 51. Minute konnten wir den Abstand noch einmal auf 15:25 verkürzen, näher sollten wir jedoch nicht ran kommen an diesem Abend. Zum Ende ging das Spiel mit 17:29 verloren.

Vor allem in der zweiten Hälfte konnte man merken, dass Wechselmöglichkeiten rar waren und dadurch die Konzentration stärker nach ließ, technische Fehler häuften sich. Rückblickend war Hückeswagen an diesem Abend ein zu starker Gegner für uns. Ankreiden müssen wir uns, dass wir wieder einmal während des Spiels Phasen hatten, in denen wir zu unkonzentriert und nicht zielstrebig genug spielten. Es waren ebenfalls wieder einige technische Fehler vorhanden, die uns vor allem zu Beginn des Spiels einige Gegentore bescherten. Hückeswagen war an diesem Abend jedoch auch so clever und abgezockt, jeden unserer Fehler zu bestrafen.

Weiter geht es an diesem Freitag um 20 Uhr mit dem Spiel gegen die Zweitvertretung des HTV Remscheid, welcher in der Tabelle den 11. Platz belegt. Jetzt müssen wir das letzte Spiel schnellstens abhaken und uns mit voller Konzentration auf die nächste Aufgabe vorbereiten. An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Jasper und Jens, die sich nach ihrem Spiel bereit erklärt hatten, uns zu unterstützen.

Bleibt sportlich, Eure Erste

Es spielten für den HSV:

Tor: Kai, Flo

Feld: Rickie (5), Arne (4), Nik (2), Tim (2), Jens (1), Marcel (1), Poli (1), Veit (1), Felix, Jasper, Tobi.  

29.09.2018
M1 vs. TG Cronenberg 2 - 23:33 (8:16)

Deftige Niederlage gegen den Cronenberger TG

Am Wochenende spielten wir gegen die zweite Herren des neu formierten Cronenberger TG. Der Gegner war durchwachsen in die Saison gestartet und erspielte sich einen Sieg, dem zwei Niederlagen gegenüber standen. Für beide Mannschaften war dieses Spiel also richtungweisend für den weiteren Verlauf der Saison und wir wollten endlich die ersten Punkte der holen.

Für unser Vorhaben kamen wir jedoch zu schlecht ins Spiel. Cronenberg spielte mit einer offensiven 4:2 Deckung, die zeitweise in eine 5:1 oder 3:2:1 Deckung umgestellt wurde. Eigentlich eine sehr dankbare Deckungsweise des Gegners, da sie für viele Einzelaktionen großen Raum bietet. Jedoch konnten wir diese Räume nicht ausnutzen, denn wir führten unsere Aktionen nicht zielstrebig genug aus und machten keinen Druck auf die gegnerische Abwehr, um sie in Bewegung zu bringen. Hinzu kamen immer wieder Fehlpässe, Tipp- und Fangfehler, die in dieser Häufigkeit in den vorherigen Spielen nicht vorkamen. Da zudem die Abstimmung in der Abwehr nicht passte, konnte sich Cronenberg nach 14 Minuten mit 9:2 absetzen. Vor allem den Rückraum der Cronenberger hatten wir nicht unter Kontrolle.

Unser Spiel veränderte sich in der ersten Hälfte nicht mehr stark, sodass der Gegner zeitweise mit 11 Toren in Führung lag (23. Minute 15:4). Durch ein paar mehr oder weniger gut herausgespielte Treffer konnten wir bis zur Pause noch auf 16:8 verkürzen.

Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener. Cronenberg konnte sich nicht weiter absetzen, wir jedoch auch nicht den Abstand weiter verringern. Auch in Hälfte zwei unterliefen uns viele technische Fehler und das Spiel wirkte insgesamt zerfahrener, da auch Cronenberg nicht mehr zu 100% konzentriert war. Über 21:13 (37. Minute) und 28:18 (49. Minute), verloren wir am Ende mit 33:23.

Die Niederlage war auf jeden Fall verdient, sogar in diesem Ausmaß. Unsere an diesem Tag häufigen technischen Fehler konnten wir auch nicht mit Moral und Kampf ausgleichen, weil wir uns auch zu schnell aufgegeben hatten. Das Spiel müssen wir schnell abhaken und uns auf die nächste Aufgabe fokussieren. Am Wochenende ist der ATV Hückeswagen zu Gast am Kothen. Dann ist es an der Zeit, eine Reaktion zu zeigen und zu beweisen, dass das Spiel dieses Wochenende nur ein böser Ausrutscher war.

Bis dahin, Eure Erste

Es spielten für den HSV Wuppertal:

Tor: Flo 0.-60. 42%, Kai, Ronny.

Feld: Marcel (7), Nik (5), Momo (4), Veit (3), Arne (2), Felix (1), Poli (1), Rickie.  

22.09.2018
M1 vs. Wald-Merscheider TV - 22:26 (9:14)

Heimspiel-Niederlage gegen den WMTV

Am Wochenende spielten wir am Kothen gegen die 1. Herren des WMTV. Vor dem Spiel rechneten wir uns gute Chancen aus die ersten Punkte der Saison einzufahren. Dementsprechend wollten wir auftreten und der Trainer hatte uns im Training gut auf den Gegner eingestellt.

Direkt zu Beginn spielten wir eine 5:1 Deckung, bei der Arne den in den vorherigen Spielen auffälligsten Rückraumspieler des Gegners in Manndeckung nehmen sollte. Das Angriffsspiel sollte damit stark unterbunden werden. Der Schuss ging jedoch nach hinten los, da die übrigen Gegenspieler nun viel mehr Räume für 1 gegen 1 Situationen hatten und wir diese in den ersten 15-20 Minuten nicht unterbinden konnten. Hinzu kam dass in unserem Angriffsspiel nichts wirklich zusammenführte in den ersten Minuten, sodass wir schon nach 11 Minuten 1:7 hinten lagen. Bis zur 20. Minute war es vor allem den Toren von Rickie und Momo zu verdanken, dass wir nicht mit einem noch größeren Rückstand als 7:12 in die Schlussphase der ersten Halbzeit gingen.

In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit stellten wir auf eine 6:0 Deckung um, mit der wir den Gegner deutlich besser im Griff hatten. Mit dem Stand von 9:14 ging es dann in die Pause.

Obwohl der Abstand recht deutlich ausfiel hatten wir in der Kabine nicht das Gefühl, dass das Spiel schon jetzt verloren ist. Dementsprechend motivierter kamen wir aus der Kabine und konnten innerhalb der ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte auf 14:17 ran kommen. Die Abwehr stand nun deutlich besser und im Angriff kamen wir durch schöne Angriffe zum Abschluss. Unsere Aufholjagd wurde jedoch durch einige Zwei-Minuten Strafen und technische Fehler erschwert, wodurch wir nicht näher als die besagten 3 Tore heran kamen.

In der Schlussphase versuchten wir zwar weiterhin mitzuspielen, jedoch konnte sich der WMTV wieder stärker absetzen und somit verloren wir mit 20:26.

An diesem Samstag Abend war wieder einmal mehr ersichtlich, dass gute 30-40 Minuten in der Landesliga leider nicht ausreichen. In den nächsten Spielen ist es demnach die Aufgabe die Konzentration über 60. Minuten aufrecht zu erhalten, um endlich die ersten 2 Punkte einzufahren. Direkt nächstes Wochenende geht es weiter gegen den neu formierten Cronenberger TG - am 29.09. um 16:15 im Küllenhahner Sportzentrum. Über Unterstützung beim Auswärtsspiel würden wir uns sehr freuen.

Eure Erste

Es spielten für den HSV Wuppertal:

Tor: Kai 0. - 23. Minute (14%), Flo 23.-60. Minute (42%), Ronny (n.e.).

Feld: Maurice (9), Momo (4), Arne (2), Felix (2), Veit (2), Jann (1), Marcel, Tim, Poli.  

15.09.2018
M1 vs. Bergischer HC 3 - 21:27 (8:14)

Am Wochenenden fuhren wir am 2. Spieltag zum Gastspiel nach Solingen in die Klingenhalle. Auch an diesem Spieltag war unsere Ersatzbank alles andere als Prall gefüllt, wegen einiger Verletzungen und Urlaub mancher Spieler.

Vor allem zur Beginn des Spiels hatten wir Probleme mit dem stark geharzten Ball, kamen jedoch immer besser ins Spiel. Somit konnten wir bis zur 14. Minute ein 5:5 Unentschieden halten. Diesen Spielstand konnte wir jedoch leider nicht lange halten und somit gingen wir mit einem Rückstand von 14:8 in die Pause. Die körperbetonte Spielweise des Gegners verlangte uns bereits in der ersten Hälfte einiges ab, wodurch es zu dem 6 Tore Rückstand kam.

In der zweiten Hälfte wollten wir einiges besser machen und stellten deshalb auch die Deckung deutlich offensiver ein. Wir hatten zu Anfangs den BHC deutlich besser unter Kontrolle. Anstelle einer 6:0 spielten wir mit zwei vorgezogenen Deckungsspielern auf den beiden Halb-Positionen, um im Rückraum das Spiel des Gegners zu unterbinden. Das klappte auf Anhieb sehr gut, mit dem zusätzlichen konsequenten Zusammenspiel im Angriff konnten wir nach 6 Minuten in der neuen Hälfte den Rückstand auf 1 Tor verkürzen. In den letzten 20 Minuten kam der Gastgeber leider immer besser mit unserer Deckung zurecht und im Angriff wollte leider auch nicht mehr wirklich viel zusammen laufen. Die gegnerische Mannschaft konnte den Spielstand durch einen 6 Tore (!!!) Lauf auf 20:14 anheben und der Spielstand zu Beginn der zweiten Hälfte war wieder hergestellt. Dieser wurde dann noch bis zum Schluss verteidigt, womit eine 27:21 Niederlage für uns heraus sprang.

Trotzdem nehmen wir aus der 2. Hälfte viel positives mit und wollen am nächsten Wochenende beim Heimspiel am Kothen gegen den Wald-Merscheider TV die ersten beiden Punkte einfahren. Anpfiff ist am 22.09. um 19:00 Uhr am Kothen. Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

Bis dahin, eure M1.

Es spielten für den HSV:

Tor: Ronny, Kai, Florian

Feld: Maurice (6), Michel (5), Moritz (3), Veit (3), Marcel (2/2), Arne (1), Poli (1), Tim, Tobi  

08.09.2018
M1 vs. Wuppertaler SV - 21:29 (10:15)

Zum Einstieg in die neue Landesligasaison 2018/19 kam es direkt zum Derby gegen den WSV.

Obwohl man durch Verletzungen und Urlaube personell gebeutelt antrat, legten wir los wie die Feuerwehr und führten nach knapp 5 Minuten mit 4:0. Der Gast biss sich nun auch ins Spiel hinein und nutzte die sich bietenden Chancen eiskalt, auch in Überzahlsituationen, sodass wir mit einem Rückstand von 5 Toren in die Pause gingen.

Wir kamen gut aus der Pause und schafften es in der 46. Minute, uns noch einmal bis auf 1 Tor heran zu kämpfen (17:18). Der Ausgleich gelang uns leider jedoch nicht und der WSV nutzte die Gunst der Stunde um sich stetig abzusetzen und das Spiel schließlich für sich zu entscheiden.

Die Mannschaft hat sich niemals aufgegeben und stets ihr Bestes gegeben, jedoch muss man auch festhalten, dass der WSV die sich bietenden Chancen eiskalt verwertet hat, während unsere Chancenverwertung -auch durch ein wenig Pech- zu wünschen übrig ließ. Die Niederlage fiel letztendlich ein paar Tore zu hoch aus.

Ein besonderer Dank geht an Bartschi und Strati Senior für ihren Einsatz in der M1.

Es spielten und kämpften für den HSV:

Im Tor: Düring, Hoffmeier

Im Feld: Bernbeck 5, Stratenschulte Jun. 5, Miemitz 4, Meyer 3, Bartsch 2, Schulte 1, Poli 1, Hassenpflug, Stratenschule Sen.

Am 15.9. gastieren wir beim BHC M3 in der Klingenhalle in Solingen (Kotterstr.9, 42655 Solingen). Anpfiff ist dort um 18:30 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung der HSV- Familie.

Bleibt sportlich, Eure Erste

xx.xx.xxxx
M1 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Noch keine weiteren Berichte übermittelt worden  

Torschützen
Hier die Torschützen der M1 (2018/2019)
Name Tore davon 7m Anzahl Spiele Schnitt
Marcel Mimietz 33 19 11 3,0
Arne Meyer 32 0 12 2,7
Niklas Stratenschulte 30 8 6 5,0
Maurice Bernbeck 28 3 6 4,7
Moritz Schulte 24 0 10 2,4
Veit Pilatus 17 0 8 2,125
Marcel von Polheim 14 4 11 1,3
Felix Niebisch 11 1 10 1,1
Tim Hörster 10 0 9 1,1
Steffen Sander 9 0 3 3,0
Tobias Schüssler 6 1 2 3,0
Jann Hassenpflug 6 0 7 0,9
Michel Heukamp 5 0 1 5,0
Christian Bartsch 2 0 1 2,0
Cedric Zitlau 2 0 2 1,0
Benjamin Sill 1 0 1 1,0
Jens Trinczek 1 0 3 0,3
Tobias Jaenecke 1 0 7 0,1
Jasper Priese 0 0 1 0,0
Andre Rollenbeck 0 0 1 0,0
Daniel Ricks 0 0 1 0,0
Frank Stratenschulte 0 0 1 0,0
Florian Hoffmeier (TW) 0 0 12 0,0
Kai Eckenroth (TW) 0 0 10 0,0
Ronny Düring (TW) 0 0 8 0,0
M1