Zum
Seiten-
anfang
männliche D1-Jugend HSV Handball
männliche D1-Jugend (2012) Spielklasse folgt
Kontakt Spielberichte
UNSERE SPONSOREN
Kontakt
Trainer, Betreuer und Trainingszeiten
   
   
Trainer:
Falk König

Telefon:
0176 34593814

E-Mail:
falk.koenig@hsv-wuppertal.de
   
Trainer:
Jannik Ronge

Telefon:
0157 65411951

E-Mail:
jannik.ronge@hsv-wuppertal.de
   
Torwarttrainer:
Wojciech Masarczyk-Berndt

Telefon:
0179 7079755

E-Mail:
wojciech.masarczyk-berndt@hsv-wuppertal.de
   
   
Trainingszeiten:

- Dienstag: 18:30 - 20:00 Uhr

- Sporthalle Adlerbrücke

- Mittwoch: 17:00 - 18:30 Uhr
- Sporthalle Gathe
- Freitag: 17:00 - 18:30 Uhr
- Sporthalle Unterbarmen

- Samstag: 09:00 - 11:00 Uhr (Auswahltraining)
- Sporthalle Unterbarmen

Aktueller Spielbericht
29./30.06.2024
mD1 - Abschlussfahrt nach Lübeck

Abschlussfahrt nach Lübeck

Am letzten Wochenende vor den Ferien stand unsere Abschlussfahrt an. Es ging für uns nach Lübeck zu den Handballdays 2024. Es ist das zweitgrößte Handballturnier der Welt mit über 6.500 Kindern aus 20 Ländern (u.a. Indien, Bangladesch, Litauen, Ägypten, Dänemark, Schweden, Polen).

Voller Vorfreude (denn es gab am Freitag schon schulfrei) starteten wir pünktlich 10 Uhr mit einem großen Reisebus von der Firma Latzl Reisen nach Lübeck. Mit an Bord war unsere C2 (2011er Jungs). Bei strahlendem Sonnenschein ging es in den Norden. Nach 7 Stunden Busfahrt waren wir endlich da und wir konnten noch kurz die große Eröffnungsfeier genießen, bevor es zum anfeuern der C2 ging. Die Jungs hatten bereits am Freitagabend 2 Spiele. Sie spielten u.a. gegen die Mumbai Handball Schule aus Indien. Ein wohl einmaliges Erlebnis. Kurz vor Mitternacht kamen wir dann endlich zum Schlafen, nachdem wir unsere Schlafquartier, die Turnhalle, bezogen haben.

Der Wecker klingelte in der Halle bereits 6.15 Uhr, denn die C2 musste um 8 Uhr auf dem Rasen stehen. Wir mussten Gott sei Dank erst 10.40 Uhr. So konnten wir entspannt zum frühstücken an die Lohmühle. Danach ging es noch zum Eincremen (am Samstag war Kaiserwetter) und dann wärmten wir uns für unser 1. Spiel auf. Unser erster Gegner waren die Jungs SG TVL/ LTS/ TV Spaden. Ein kompletter neuer Gegner für uns. Nach (wie immer) kurzen Anlaufschwierigkeiten wachten wir auf und wuppten das erste Spiel souverän mit 15:6. Der Auftakt war gemacht!

Im zweiten Spiel wartete der spätere Turniersieger aus Berlin auf uns. Es ging gegen die Jungs vom OSF Berlin. Körperlich etwas unterlegen, verschliefen wir den Start komplett. Nach kurzer Zeit stand es 0:5 gegen uns. Dann klappten wir den Schalter um und besannen uns auf unsere Stärke! Abwehr brillant, schnelle Umschaltspiel nach vorne und wir holten Tor für Tor auf. Wir kamen bis auf ein Tor heran und am Ende verloren wir denkbar knapp mit 17:19 (36 Tore in 18 Minuten war wahrscheinlich auch der Torrekord beim Turnier). Tolle Werbung für den Handball, und geht das Spiel 5 Minuten länger, dann hätten wir das Spiel wahrscheinlich auch als Sieger verlassen.

Nach der Mittagspause warteten die Nachbarjungs aus Wülfrath auf uns. Waren es die Nudeln oder die Sonne, die erste Halbzeit war zum Abhaken. 4 Tore Rückstand. In der 2. Halbzeit legten wir dann wieder wie die Feuerwehr los und ließen Wülfrath keinen Raum und wir entschieden die 2. Halbzeit mit 8:1 für uns und wir sicherten uns den 12:9 Erfolg. Mit einem Sieg im vorletzten Spiel gegen den Rellinger TV konnten wir uns vorzeitig für die Finalrunde qualifizieren. Ungefährdet gewannen wir mit 18:14, so dass es im letzten Spiel (scheinbar) um die goldene Ananas ging. Aber die Jungs legten noch einmal einen Zahn zu und sicherten sich mit einem 10:8 den 2. Tabellenplatz, der uns im Nachhinein etwas „Lospech“ bescherten sollte.

Als Gruppendritter spielte man quasi bis zum Viertelfinale gegen keinen Gruppenersten, während man als Gruppenzweiter bereits in der ersten Runde gegen einen Gruppenersten „ranmusste“. Eine Auslosung die man nicht ganz nachvollziehen kann (hier besteht in Lübeck noch Optimierungsbedarf). Aber egal, wir wollen uns gegen die stärksten Gegner messen und so ging es Sonntagmorgen um 8 Uhr gegen die Jungs von den Tills Löwen. Der Schlaf in der Nacht zuvor, war mal wieder zu kurz. Pünktlich um 6 Uhr morgens setzte der erwartete starke Regen ein, so dass wir kurzfristig bezweifelten, ob überhaupt gespielt werden kann. Wir kommen wir trocken zum Stadion? Lars von den Gastgebern, stellte uns völlig unbürokratisch seinen 8 Sitzer zur Verfügung und wir chauffierten die Jungs trocken zum Frühstück. Scheinbar haben alles Jungs aufgegessen, so war pünktlich zum Spielbeginn der Regen vorbei und wir konnten spielen!

Unser Gegner hatte bis dahin alle Spiele souverän gewonnen, und insgeheim freuten sie sich wahrscheinlich auf das Weiterkommen, aber dieses Mal waren die Jungs hellwach. Eine super Abwehrarbeit, brachte den Gegner schon im ersten Angriff ins „Schwitzen“. Konsequente Pfiffe und wir hätten frühzeitig schon höher führen können, denn wir provozierten oft Zeitspiele oder Schrittfehler. Der Angriff war wie immer souverän und wir gewannen völlig verdient mit 11:7. Jetzt wartete der andere Finalist aus der Gastgeberstadt Lübeck auf uns. Alle Spiele mit sehr wenig Gegentoren gewonnen, bedeuteten keine leichte Aufgabe für uns. Wir starteten auch sehr gut in die Partie. Die 2 stärksten Spieler schalteten wir ganz gut auf, den Rest nahmen die Torhüter weg und sie führten wir mit 6:4 eher der Regen einsetzte und leider sich 2 Spieler verletzen. Eine passive 6:0 der Gegner (was leider bei diesem Turnier erlaubt war) brachte uns im strömenden Regen außer Konzept. Wir hielten das Spiel bis zum Ende offen, mussten uns aber letztendlich mit 8:11 geschlagen geben. Trotzdem war dieses Spiel auch wieder Werbung für den Handball, ein großes Lob kam auch vom Gegner, der endlich einen Gegner „auf Augenhöhe“ hatte.

Diese Niederlage bedeutete für uns auch das Turnieraus. Aber die Jungs können stolz auf ihre Leistung sein! Die 3 Tage brachten die Jungs noch einmal näher zusammen, der Teamspirit war überall zu spüren, sei es im Bus (Fangesänge), auf dem Spielfeld (super Zusammenspiele), in der Turnhalle (Rücksicht auf den anderen). Wir, die Trainer, können stolz auf die Mannschaft sein. Es sind die Momente (auch wenn man wenig Schlaf und auf dem Hallenboden schlafen muss) die uns auch als Trainer in Erinnerung bleiben werden! Danke, dass wir Eure Trainer sein dürfen!

Eine lange Saison neigt sich langsam das Ende zu. Ein großes Dankeschön auch an unseren Busfahrer Wolfgang, der uns sicher von Wuppertal nach Lübeck hin und zurück brachte. Auch ein großes Dankeschön an die Lübecker, die ein grandioses Handballturnier organsierten! Wir kommen wieder! Über 60 spannende Spiele konnten die Eltern und Fans verfolgen. Oft verließen wir als Sieger die Platte und bei Niederlagen konnten wir viele neue Sachen dazulernen und reifen. 157 Trainings ließen die Jungs ordentlich schwitzen. Aber die Entwicklung der Jungs ist beachtlich. Es macht riesigen Spaß an der Entwicklung teilzuhaben. Das Team ist noch stärker zusammengewachsen, einer für alle, alle für einen! Wer letztendlich das Tor erzielt, ist bei unserem Team völlig zweitrangig, Zuspiele und Abwehrarbeit haben den gleichen Stellenwert!

Noch eine Woche Training, dann steht erst einmal eine Sommerpause an, bevor es dann in die Saisonvorbereitung geht und wir uns als Team weiterentwickeln wollen und werden! Und zu guter Letzt möchten wir uns bei unseren Eltern bedanken! Nicht nur, dass wir das beste Team haben, auch unsere Eltern sind der Hammer! Die Unterstützung, egal bei was, ist phänomenal. Ohne ihre Unterstützung wäre vieles nicht möglich! DANKE!!!  

- Fotos vom Wochenende - HIER KLICKEN

Weitere Spielberichte der Saison
23.06.2024
mD1 - Turnierbericht

HSV siegt beim 1. WTV-Cup in Wermelskirchen

Am heutigen Sonntag ging es nach einem (wohlverdienten) spielfreien Wochenende zum WTV-Cup nach Wermelskirchen. Auf uns warteten dieses Mal alles altbekannte Gegner.

Los ging es gegen den Gastgeber aus Wermelskirchen. Das erste Spiel nutzten wir um in das Turnier anzukommen. Wir wechselten fleißig durch, denn unsere Kräfte brauchten wir für das ganze Turnier, da wir heute nur mit 12 Spielern antraten. Wir siegten am Ende mit 9:4.

Nach einem Spiel Pause ging es gegen Bayer Dormagen. Dort hatten wir noch eine „Rechnung“ offen, denn schließlich verloren wir beim Starter Cup in Dormagen. Das Spiel hatten wir von der ersten Minute im Griff und führten souverän und deutlich. Nach ein paar Fehlern kamen die Dormagener noch einmal heran, aber wir zogen das Tempo noch einmal an, und gewannen am Ende das ziemlich ruppige Spiel schließlich mit 15:10. Die gute Nachricht, es verletzte sich kein Spieler von uns, so dass wir mit voller Kapelle gegen die laufstarken Lanker antreten konnten. Unsere Abwehr stand grandios. Nach 10 Minuten führten wir 3:0. Das soll die Leistung der Lanker nicht schmälern, auch diese legten eine sehr gute Abwehrarbeit hin. Am Ende gewannen wir mit 7:2 und so ging es im letzten Spiel um den Turniersieg.

Auf uns warteten die Jungs von TUS Opladen. Wir waren gewarnt, denn schließlich gewannen sie alle Spiele, bis auf Lank, recht deutlich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Ab der 5. Minute hatten wir das Spiel gut im Griff und führten immer mit 3 Toren, so dass wir am Ende einen ungefährdeten 15:13 Sieg feiern konnten. Der Jubel kannte keine Grenzen, wir waren Turniersieger! Super Leistung, trotz einiger Ausfälle. Aber dies zeigt einmal wieder, der Star ist die Mannschaft!

Nächstes Wochenende geht’s dann zur Abschlussfahrt nach Lübeck. Wir nehmen dort am wohl größten Handballturnier der Welt teil. Über 6.500 Kinder aus 20 Nationen warten auf uns. Ein perfekter Saisonabschluss für die Kids!  

24.05.2024
mD1 vs. SG Unterrath - 68:31

Freundschaftsspiel gegen SG Unterrath

Am heutigen Freitag verabredeten sich beide Teams zu einen Trainingsspiel am heimischen Kothen. Beide Teams spielten beim Starter Cup in Dormagen das erste Mal gegeneinander und es machte Lust auf mehr! In Dormagen konnten wir das Spiel knapp am Ende mit 2 Toren gewinnen, aber wir lagen während des gesamten Spiels meistens zurück. Also waren wir gewarnt.

Heute konnten wir, entgegen beim Turnier in Dormagen, auf den vollen Kader zurückgreifen und wollten das gesamte Spiel viel Tempo auf die Platte hinlegen. Wir einigten auf eine Spielzeit von 3x25 Minuten, damit auch alle Kids genügend Spielzeiten bekommen.

Wir legten los wie die Feuerwehr und führten schnell 11:3. Schnelle Tempogegenstösse nach starken Torhüterparaden bedeuten eine komfortable Führung, die wir bis zum Ende stetig ausbauten. Wir spielten heute in „2 Blöcken“, was hervorragend funktionierte. Premiere war heute auch der Livestream. Generalprobe für unseren Lederer Cup am 7.6 bis 9.6.2024 in Wuppertal. Es lief wie am Schnürchen! Danke Wilfried und Ivo für die Technik!

Das Spiel wurde souverän von unseren Jungschiedsrichtern Emil und Florin geleitet, danke dass ihr so kurzfristig eingesprungen seid! Hervorzuheben gilt auch die faire Spielweise beider Teams und dass die Unterrather trotz Rückstand nie aufsteckten und immer weiter fighteten!

Wir spielen auf jeden Fall wieder gegeneinander! Am Ende feierten wir einen 68:31 Sieg!  

18./19.05.2024
mD1 beim Ruhr-Cup

Premiere beim Ruhr-Cup erfolgreich gestaltet

Pfingsten heißt nicht Beine hoch und relaxen, sondern Beine in die Hand und ab auf die Platte. Dieses Jahr ging es Pfingstsamstag und -sonntag nach Bochum zum Ruhr-Cup. Eins der größten Turniere zu Pfingsten wartete auf uns.

Mit fast vollem Kader starteten wir am Samstagvormittag ins Turnier. Unser erster Gegner war der Gastgeber. Mit Teutonia Riemke war es für uns ein völlig unbekannter Gegner. Getreu dem Motto: Unterschätzen darf man keinen Gegner, spulten wir unser Pensum ab und siegten am Ende souverän mit 18:2. Im 2. Spiel ging es gegen altbekannte Gegner, wir spielten gegen Wermelskirchen. Über das Spiel gibt es nicht viel zu berichten. Wir siegten 14:10, aber es war keine Ruhmesleistung von uns, vor allem die Abwehr war ein offenes Scheunentor. Es wurde nicht „getanzt“, wie es immer so schön heißt!

Nach einer kurzen Ansprache vor dem 3. Spiel erwischten die Jungs einen Traumstart gegen die ETG Recklinghausen. Schnell stand es 10:0 für uns und wir wechselten anschließend munter durch, das dazu führte, dass es am Ende 11:6 für uns stand. Hervorzuheben gilt der Torwart von Recklinghausen, der am Ende auch zum Spieler des Turniers gekürt wurde. Zahlreiche gute Paraden verhinderten eine höhere Niederlage.

Jetzt war der erste Tag geschafft und am Sonntagmorgen sollte es zum entscheidenden Spiel um Platz 1 kommen. Mit VfL Gladbeck wartete unser Finalgegner vom Rasenturnier in Borken. Wir wollten Revanche. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Am Anfang führten wir, danach die Gladbecker. Am Ende feierten die Gladbecker einen 13:10 Sieg gegen uns. Glückwunsch an Gladbeck! Ihr habt auch eine saustarke Mannschaft!

Im nächsten Spiel gegen Lank wollten die Jungs an die Leistung gegen Gladbeck anknüpfen und wir sicherten uns einen souveränen Sieg und somit stand vor dem abschließenden Spiel der 2. Platz fest. Dort spielten wir noch mal gegen eine Mannschaft von Teutonia Riemke, wo wir auch wieder deutlich gewinnen konnten. Am Ende gab's den großen Pokal (wirklich groß!) und die Kids feierten ausgelassen.

Glückwunsch an die Mannschaft, es macht Spaß an der Seitenlinie zu stehen! Besondere Dank gilt auch an den Ausrichter, der für eine Wohlfühlatmosphäre sorgte!  

09.05.2024
mD1 - Rasenturnier in Borken

Alle Jahre wieder auf Rasen

Heute war es wieder soweit. Bereits zum 3. Mal hintereinander ging es für uns zum einem der größten Rasenturniere in Nordrhein-Westfalen. Und wieder spielte das Wetter mit, strahlender Sonnenschein erwartete uns auf dem Rasen.

Dieses Jahr waren wir wieder die jahrgangsältere Mannschaft, entsprechend groß waren die Erwartungen was Zählbares aus Borken mitzunehmen. Gespielt wurde auf 9 Plätzen. Ringsherum neue Sporthallen und Sportplätze, soweit das Auge reicht, ein kleiner Wink an unseren Oberbürgermeister, wie es auch funktionieren kann.

Angereist mit einem relativen dünnen Kader (9 Stammspieler plus 2 Gastspieler) ging es im ersten Spiel gegen DJK Oespel Kley. Wir rutschten im ersten Spiel noch viel über dem Platz, am Ende siegten wir 9:1. Danach ging es gegen die Spielgemeinschaft Lingen-Lohne, wo wir auch wieder einen ungefährdeten 13:5 Sieg feiern konnten. Im letzten Spiel ging es bis den dahin auch ungeschlagene Mannschaft von Schalke 04. Am Ende hatten wir wenig Mühe und verließen mit 14:5 den Rasen.

Nach einer kurzen Pause starteten die KO-Spiele. Im Viertelfinale wartete die 2. Mannschaft von Gladbeck. Wir zündeten den Turbo und schickten die Gladbecker mit 23:3 nach Hause. Im Halbfinale wartete die Mannschaft von Wiedenbrück auf uns. Auch hier zeigten wir keine Schwächen und siegten souverän mit 14:3.

Jetzt hieß es Finale für die Kids. Auf uns wartete die erste Mannschaft von Gladbeck. Wir erwischten einen guten Start und konnten bis zum 5:4 das Spiel einigermaßen unter Kontrolle halten. Leider kamen leichte Fehler im Abschluss und in der Verteidigung dazu, am Ende verloren wir mit 8:11.

Ein völlig verdienter Sieg der Gladbecker, der Mittelmann entschied quasi das Spiel alleine. Aber mit Platz 2 können wir auch sehr zufrieden sein, auch wenn es dieses Jahr nicht zum Turniersieg gereicht hat. Vielleicht war auch einfach die Luft raus, schließlich absolvierten wir mit etwas „Losglück“ die letzten 3 Spiele quasi ohne Pause hintereinander (ein kleiner Kritikpunkt an den Ausrichter, der aber sonst das Turnier wie immer hervorragend organisierte).

Die Mannschaft zeigte trotzdem eine sehr gute Leistung, angefangen vom Torhüter bis zum Kreisspieler. Mit unserem extrem schnellen Spiel kamen viele Mannschaften nicht zurecht. Also geht’s am Dienstag mit Tempo beim Training weiter, denn schließlich steht das nächste Turnier vor der Haustür! Am Wochenende nehmen wir am Ruhr-Cup in Bochum teil.  

- Fotos vom Turnier - HIER KLICKEN

04.05.2024
mD1 in Mannheim

Ausflug zu den Rhein Neckar Löwen

Am Wochenende war es soweit. Die langersehnte Reise nach Mannheim stand für die Kids auf dem Programm. Die Rhein Neckar Löwen luden uns zu einem kleinen Turnier ein. Mit Offenbach und den Rhein Neckar Löwen warteten 2 namhafte Mannschaften auf uns.

Nach dem letzten "Viruswochenende" in Dormagen mit 7 Ausfällen und angeschlagenen Spieler, ging es nahezu in voller Kapelle nach Mannheim, vielmehr nach Kronau in die Löwen Akademie. 22 Elternteile und 19 Kinder das kann sich sehen lassen - einfach unglaublich das Team!

Wir wurden äußerst herzlich von den Eltern, Trainern und Kids begrüßt! Im ersten Spiel trafen wir auf Offenbach, die im ersten Spiel 17:34 gegen die Löwen unterlegen waren. Es entwickelte sich ein munteres und faires Spiel, wo wir am Ende das Spiel mit 25:21 für uns entscheiden konnten!

Nach einer kurzen Pause, ging es dann gegen die Rhein Neckar Löwen, die seit 35(!) ungeschlagen und nahezu jedes Spiel mit 10 bis 30 Toren Unterschied gewonnen haben. Entsprechend groß war der Respekt der Kids. Die Nervosität war zu spüren. Aber es kam anders. Das Spiel war über die kompletten 40 Minuten ausgeglichen, gezeichnet durch extrem hohes Tempo auf beiden Seiten! Am Ende zogen wir zwar mit 29:34 den kürzeren, aber scheiterten oft an die beiden hervorragend ausgelegten Torhüter der Löwen. Aber auch auf unserer Seite konnten beide Torhüter den Abstand immer gering halten!

Es war einfach ein schönes Handballspiel. Wir freuen uns schon, dass auch die Rhein Neckar Löwen zu unserem Turnier am 7.6 nach Wuppertal kommen. Anschließend ging es für die Kids noch zur B Jugend Deutschen Meisterschaft, bevor es abends in die SAP Arena zum Bundesligaspiel Löwen gegen Hannover ging. Um Mitternacht fielen alle Kids und Eltern erschöpft ins Bett, aber an diese Reise wird man sich noch lange erinnern!  

- Fotos von dem Event - HIER KLICKEN

20./21.04.2021
mD1 - Freundschaftsspiele

mD1: Adler Königshof 37:30

mD1: Hülser SV 53:43

Wochenende im Zeichen des Handballs

Ein intensives und schweißtreibendes Wochenende wartete auf die Kids des HSV Wuppertal. Nach einer anstrengenden Trainingswoche starteten wir am Samstag in der Frühe mit unserem Kreisauswahltraining. Jens, unser neuer Auswahltrainer, brachte viele neue Ansätze in unser Training mit ein, so dass heute der Fokus auf Technik und Koordination stand. Ein Training, dass den Jungs sehr gut gefallen hat.

Nach 2 Stunden Training ging es für die Jungs in die Kabine, wo man sich für das anstehende Spiel stärkte und ein wenig fachsimpelte. Die Jungs konnten kaum gebremst werden, sie wollten eigentlich sofort wieder auf der Platte. Wir luden die Mannschaft von Adler Königshof ein, kein unbekannter Gegner, wir trafen bei der letzten Mini-WM aufeinander und konnten dort das Spiel knapp für uns entscheiden. Wir waren also gewarnt, es wartete ein spielstarker Gegner auf uns.

Die Aufwärmphase abgeschlossen, so ging es dann auch schon los. Wir einigten uns auf 3x20 Minuten Spielzeit. Nach 2 Stunden Training, musste man diese Zeit auch erst meistern. Aber die Jungs lösten die Aufgabe mit Bravour. Viele schnelle Spielzüge, gute 1. und 2. Welle bedeuteten am Ende einen ungefährdeten 37:30 Sieg.

Das schöne an unseren Jungs, wir nehmen 7 Spieler vom Feld und setzen 7 neue Spieler auf die Platte und das Spiel läuft genauso weiter. Der Star ist die Mannschaft!

Keine 24 Stunden später, ging es wieder an den Hesselnberg (übrigens sehr schöne Halle und Dank an Harald, der es uns immer wieder ermöglicht dort zu spielen und zu trainieren). Dieses Mal wartete die Mannschaft des Hülser SV auf uns. Immer wieder ein angenehmer Gegner, da die Partien sehr fair verlaufen und schön anzusehen sind! Danke Hülser SV!

Vor dem Spiel wurden noch die obligatorischen Sponsorenfotos geschossen. Dank an Björn, der mit Onkel Bimm´s, die Eltern, Fans und Kids kulinarisch verwöhnt. So wird er auch wieder beim 1. Lederer Cup vom 07.06. bis 09.06.2024 (weitere Infos folgen!) bei uns in Wuppertal alle Beteiligten kulinarisch verwöhnen! Lasst Euch überraschen, was es dieses Mal Leckeres vom Grill auf Euch wartet!

Ach ja, Handball wurde dann auch noch gespielt. Es ist immer wieder unerklärlich, wie fit die Kids sind. Gestern nach dem Spiel platt, ging es heute wieder mit 180 über die Platte. Wir probierten einige neue Sachen aus. Stockte der Motor in der ersten Halbzeit (wir spielten dieses Mal 3x25 Minuten) noch (wir führten „nur“ mit 19:18), so steigerten sich die Kids in der 2. Halbzeit deutlich und zogen auf 10 Tore davon. Diesen Vorsprung verwalteten die Kids bis zum Ende der 3. Halbzeit und so konnten wir uns über einen 53:43 Sieg freuen!

Ein handballerisches Wochenende geht zu Ende und die Kids können ihre Kräfte schonen, denn nächstes Wochenende steigt das nächste Turnier in Dormagen.

- Fotos von den Spielen - HIER KLICKEN

xx.xx.xxxx
mD1 vs. xxx - xx:xx (xx:xx)

Spielberichte der Saison 2023/2024 im Archiv

Torschützen
Hier die Torschützen der mD2 (2023/2024)
Name Tore davon 7m Anzahl Spiele Schnitt
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
nn. 0 0 0 0,0
  Saisonbeginn September 2023